Workshop für Schüler und Schülerinnen der Sek 1 oder Sek 2

Kooperationsveranstaltung von Zentrum polis
mit dem Human Rights Space und Amnesty International Österreich

Termin: 3. Mai 2021, 9:00 bis 11:00 Uhr

Ort: online

Die Verlosung des Workshops ist erfolgt. Die 4. Klasse des BG Babenbergerring (Wiener Neustadt) wird in diesem Workshop Gelegenheit haben, zu Kinderrechten zu arbeiten sowie Ideen für einen Lernort der Kinder- und Menschenrechte zu entwickeln.

Workshopleitung

  • Katharina Schuller (Obfrau des Human Rights Space)
  • Gudrun Rabussay-Schwald (Leitung Menschenrechtsbildung bei Amnesty International)
  • Stefan Knapp (Menschenrechtsbildner bei Amnesty International)

Programm

In interaktiven Workshops erarbeiten wir in einem ersten Teil gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen, was Kinder- und Menschenrechte bedeuten, was sie mit ihrem Alltag zu tun haben, welche Themen sie beschäftigen und wie sie sich für ihre Rechte einsetzen können.

Der zweite Teil des Workshops widmet sich dem gemeinsamen Erträumen eines zukünftigen Ortes der Kinder- und Menschenrechte:

Wie kann so ein Ort aussehen? Wie soll er gestaltet sein? Welche Themen sollen dort abgebildet sein?

Denn: In Wien soll ein Begegnungsort der Kinder- und Menschenrechte entstehen. Die Antworten, welche die Kinder und Jugendlichen einbringen, fließen direkt in die Planung eines solchen Ortes der Kinder- und Menschenrechten ein. Außerdem werden die Antworten – je nach Wunsch der Kinder und Jugendlichen – auf Social Media Kanälen und auf unserer Website zu sehen sein. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich danach weiter zu engagieren, wenn sie das möchten.

Bei Fragen oder falls Sie zusätzlich zu den angegeben Terminen Interesse an einem Workshop haben, schreiben Sie bitte an: office@humanrightsspace.at

Website Human Rights Space: https://humanrightsspace.at

Posters zu den Artikeln der UN-Kinderrechtskonvention können bei UNICEF bestellt werden.

image_pdfPDF speichernimage_printAusdrucken