Das Projekt Resilience Through Education for Democratic Citizenship (REDE) wurde unter über 70 internationalen Einreichungen als eines von drei Projekten im Programm DISCO (Democratic and Inclusive School Culture in Operation) des Europarats und der EU-Kommission zur Förderung ausgewählt.

REDE sammelt, diskutiert und verbessert Methoden zur Stärkung der demokratischen Kultur, der Demokratie- und Menschenrechtsbildung und der Kompetenzen von Sozial- und Jugendarbeiter*innen zur Prävention von antidemokratischem Extremismus, Verschwörungstheorien und Hate Speech.

Projektwebsite: www.politik-lernen.at/rede


Das Projekt zielt darauf ab, HochschullehrerInnen, TrainerInnen und Sozialarbeiter*innen zusammenzubringen, die im außerschulischen Bereich mit jungen Menschen arbeiten. Es soll ihre Kompetenzen für demokratische Kultur stärken (siehe dazu den Referenzrahmen für Demokratiekompetenzen des Europarats) und so zu einer höheren Widerstandsfähigkeit gegenüber Autoritarismus und Extremismus bei Multiplikator*innen wie jungen Menschen beitragen.


Die Projektziele sollen in mehreren Schritten erreicht werden:

  • Innovative Methoden in den Curricula und Ausbildungslehrgängen der Sozialen Arbeit werden gesammelt.
  • Diese und weitere Methoden werden in nationalen und internationalen Workshops ausgetauscht und weiterentwickelt.
  • Daran anschließend finden Trainings statt, in denen bewährte und neue Unterrichtsmethoden an die Sozialarbeiter*innen vermittelt werden.
  • Im letzten Schritt geht es um die Präsentation und Diskussion der Projektergebnisse in verschiedenen Netzwerken und Konferenzen.
  • Ein gut lesbares Handbuch wird online und als Printversion für eine nachhaltige Verbreitung sorgen.